Information zum Coronavirus: Nachhilfe im Einzelunterricht zu Hause ist möglich.

Besser lernen mit 7 wirksamen Konzentrationsübungen für Schüler

Diese 7 schnellen Konzentrationsübungen helfen Schülern dabei, ihre Konzentration zu steigern und gegen Konzentrationsschwächen vorzugehen. Was du kurz- und langfristig für eine höhere Konzentration und einen besseren Lernerfolg tun kannst, erfährst du bei der mobilen nachhilfe!

Besser lernen mit 7 wirksamen Konzentrationsübungen für Schüler

Ein wichtiger Faktor für den Lernerfolg ist natürlich die Konzentration. Wer sich schlecht konzentrieren kann, hat z. B. Probleme damit,

  • seine Aufmerksamkeit zu fokussieren,
  • eine Aufgabe zu lösen oder
  • ein Ziel zu erreichen.

Bei einer Studie des Instituts Allensbach ergab die Schätzung der befragten Lehrer, dass 75 % der deutschen Schüler Konzentrationsschwächen haben! Das beeinträchtigt Schüler merklich dabei, dem Unterricht zu folgen, die Hausübung zu erledigen oder eine Prüfung zu schreiben.

Länger als 90 Minuten können sich die meisten Menschen sowieso nicht am Stück konzentrieren – und Kinder sogar noch kürzer. In Zeiten von Smartphone und Social Media wird es immer schwieriger, sich auch für kürzere Zeitspannen nicht ablenken zu lassen. Wie kann man aber die Konzentration steigern – speziell bei Kindern und Schülern, die mit digitaler Technologie und Reizüberflutung aufgewachsen sind?

Neben den richtigen Rahmenbedingungen für besseres Lernen (wie genug Wasser, Sauerstoff, Schlaf, Pausen und Bewegung) und unseren 9 effektiven Lerntechniken für Schüler, die wirklich funktionieren, haben wir von der mobilen nachhilfe 7 Übungen für mehr Konzentration zusammengestellt!


7 schnelle Konzentrationsübungen für Schüler

1. Rückwärts schreiben, buchstabieren oder sprechen

Um deine Konzentration zu fördern, kannst du dein Gehirn etwas herausfordern, sich mehr anzustrengen: Sage das Alphabet rückwärts auf, erzähle die Erlebnisse deines bisherigen Tages von hinten nach vorne oder schreibe einige Wörter oder Sätze rückwärts auf. So musst du dich wirklich auf die gestellte Aufgabe fokussieren und lässt dich weniger leicht ablenken.

2. Merkspiele: Reihenfolgen merken

Lernspiele wie „Ich packe meinen Koffer“, Endlosgeschichten oder Wortketten fordern deine ganze Aufmerksamkeit, weil du deinem Gegenüber genau zuhören musst. Bei diesen Spielen geht es darum, das Gesagte zu behalten und noch etwas zur entstandenen Reihenfolge hinzuzufügen. Diese gesteigerte Konzentration kannst du z. B. auch anwenden, wenn dein Lehrer spricht!

3. Wörter oder Zahlen zählen

Du kannst dich nicht auf einen Vortrag konzentrieren? Zähle doch mal mit, wie oft der Redner Wörter wie „und“ oder „ähm“ verwendet. Dadurch musst du automatisch genauer hinhören und verbindest die Rede mit einem spielerischen Aspekt. Das funktioniert auch mit Audio-Dateien oder Videos!

4. (Auf dem Kopf) lesen

Regelmäßig zu lesen, wird deine Konzentration schon an sich fördern. Ein gutes altes Buch (oder analoges Schulbuch) konzentriert zu lesen, erfordert in Zeiten der ständig eintreffenden Benachrichtigungen auf dem Smartphone einiges an Willenskraft. Wenn du das Buch aber auf den Kopf drehst und trotzdem versuchst, die Sätze lesen zu können, musst du dich noch mehr auf den Inhalt konzentrieren!

5. Meditation und Yoga

Viele Studien zeigen, dass Kinder, die regelmäßig meditieren, ihren Lernerfolg steigern. Nicht nur das: Sie können auch besser mit Stress umgehen, sich besser in andere Menschen hineinversetzen und überlegtere Entscheidungen treffen. Yoga hilft dir ebenfalls dabei, abzuschalten und mehr Bewegung in deinen Alltag einzubauen – was sich wiederum auf deine Konzentrationsfähigkeit auswirkt.

6. Möglichst genau beschreiben

Wenn du ein zuvor betrachtetes Bild, deinen Schulweg oder einen bestimmten Gegenstand in möglichst vielen Details beschreibst, trainierst du deine Konzentrations- und Erinnerungsfähigkeit gleichzeitig. Es hilft dir dabei, den Fokus auf eine bestimmte Sache zu legen und nicht auf mehrere Dinge gleichzeitig zu streuen. Multitasking funktioniert nicht!

7. Rätsel und Gehirnjogging

Richtig Spaß macht das Konzentrationstraining mit Rätseln wie Sudoku, Fehler-Bildern, Labyrinthen oder anderen Gehirnjogging-Übungen. Du kannst online Gehirntraining machen, wie z. B. bei brainfit, oder dir spezielle Bücher und Aufgabenhefte für deine Schulstufe besorgen.


Was du bei Konzentrationsschwächen noch tun kannst

Konzentrationsübungen sind schön und gut und können kurzfristig für Abhilfe sorgen. Aber um deine Konzentration langfristig zu verbessern, solltest du einen Blick auf deinen Lebensstil werfen.

Die Gründe für mangelnde Konzentration liegen meist in

  • zu vielen Ablenkungen und Tätigkeiten im Alltag,
  • geistiger und körperlicher Erschöpfung,
  • Schlaf- und / oder Bewegungsmangel,
  • Stress und Problemen zuhause oder in der Schule,
  • falscher Ernährung oder
  • Frustration mit der vorliegenden Tätigkeit oder Aufgabe.

Auch körperliche Ursachen wie ADS oder ADHS, niedriger Blutdruck, Essstörungen, Schilddrüsenkrankheiten oder Depressionen können eine Rolle spielen. Wenn deine Konzentrationsschwäche anhält, vertraue dich deinen Eltern an und sucht gemeinsam einen Arzt auf, um mögliche Ursachen abzuklären.

Bei der mobilen nachhilfe lernen Schüler neben dem Stoff und Lerntipps und -methoden auch, wie sie ihre Konzentration steigern können. Unsere qualifizierten Nachhilfelehrer helfen gerne weiter!

Immer informiert mit unserem Newsletter

  • Jetzt Preisübersicht downloaden
  • und Aktionen & Rabatte
  • per E-Mail erhalten!